Mac OS Verbotsschild – Yosemite Mac startet nicht mehr

Ich  hatte an meinem MacBook pro unter Yosemite rumgespielt, weil die dort eingesetzte Batterie nach ca. 300 Ladezyklen ersetzt werden wollte. Ich konnte das nicht akzeptieren und so spielte ich mit dem NVRAM-Reset und SMC-Reset herum.

Dabei aktivierte ich auch versehentlich den Trim-Enabler für meine Crucial 1TB SSD. Das Aktivieren quittierte Trim-Enabler mit einem Hinweis, daß dies für die eingebaute Pladde nicht möglich sei. Ich meinte, den Trim-Enabler wieder deaktiviert zu haben und startete das MBP neu.

Doch zu meiner Verwunderung sah ich den Fortschrittsbalken vom Boot-Schirm bis zur Hälfte vorwärtsbewegen bis dann das Verbotsschild kam!  🙄

Ich startete das MBP mehrmals mit sämtlichen Tastenkombinationen, aber weder der sichere Systemstart funktionierte, noch der Single-User Mode. Einzig und allein kam ich aber in den Recovery-Mode. Starten mit der “Verbose”-Option brachte die Fehlermeldung: “waiting for root device”.  😥

Also ist irgendwas mit der Festpladde – so meine Vermutung; aber der Recovery-Modus geht! Kann also nicht an der Hardware liegen (wie mir Dr. Goggel weiß machen wollte). Ich war drauf und dran, das System neu drüber zu installieren, traute mich aber nicht, weil ich kein Backup hatte und wichtige (ungesicherte) Daten noch drauf waren. Target-Modus war auch keine Alternative, weil mir mein Konverter von Thunderbolt auf Firewire gerade nicht zur Hand war.

Also nochmal nachdenken; was habe ich gemacht? 🙄  Dann kam ich auf die Spur vom Trim-Enabler.  💡  Eine kurze Suche bei Dr. Goggel brachte auch schon mehrere Treffer für das selbe Symptom.

Hier gibt es Abhilfe:
Dank diesem tollen Artikel konnte ich mein MBP wieder zum booten bewegen.

Nachtrag im Dezember 2019:

Leider führt der Link zum Artikel mittlerweile ins Nirvana. Ich habe den originalen Artikel nicht mehr gefunden. Deshalb nachfolgend auszugsweise was zu tun ist.

Die einzelnen Schritte zur Behebung des Fehlers

Sollte euer Mac eingeschaltet sein und mit dem Verbotsschild den Bootvorgang abgebrochen haben, schaltet zunächst den Computer aus.

Schritt 1: Wiederherstellungskonsole euresMacs öffnen
Um in dieWiederherstellungskonsole zu gelangen, haltet beim Starten eures Macs die

Befehlstaste (also CMD) + R

gedrückt.
Sollte bei diesem Schritt abgefragt werden, in welcher Spracheinstellung du weiter arbeiten möchtest, wähle die Sprache aus, die du fließend beherrscht, also normalerweise für deinen Mac nutzt.

Schritt 2: Wenn dein System z.B. mit FileVault geschützt ist, dann öffne zunächst das “Festplattendienstprogramm” (Disk Utility) aus der Menüauswahl, “entsperre” und “mounte” die Festplatte.

Schritt 3: Öffne “Terminal” über die Menüauswahl.
– Achtung, möglicherweise ist deine Tastatur unter Terminal statt mit der deutsche Tastatur QWERTZ, mit der englischen Tastatur QWERTY belegt. Bei mir war dies so. Das hat zur Folge, dass einige Zeichen, nicht dort zu finden sind, wie du es gewohnt bist.

Schritt 4: Gebe folgenden Befehl ein und bestätige diesen mit “Enter” (auch Return oder Eingabe-Taste genannt)

nvram boot-args

Sollte in Terminal “kext-dev-mode=1” ausgegeben werden, kannst du gleich zu Schritt 6 springen, findet sich dort z.B. “error getting variable” wieder, gehts weiter mit Schritt 5.

Schritt 5: Gebe folgendes ein und bestätige es mit “Enter”

nvram boot-args=kext-dev-mode=1

Schritt 6: Starte deinen Mac neu und begebe dich wieder in die Wiederherstellungskonsole (siehe Schritt 1) und öffne Terminal (siehe Schritt 3), mache anschließend mit Schritt 7 weiter.

Schritt 7: Für diesen Schritt benötigst du die Bezeichnung deines Startvolumens (Startlaufwerkes), welches das Problem hervorruft.

(a)Kennst du nicht den Namen, oder bist dir nicht sicher, kannst du den Namen mit in Terminal mit dem Befehl:

ls /Volumes

ermitteln. Hierdurch erhältst du eine Liste deiner Laufwerke.

(b) kennst du jetzt den Namen, dann gebe bitte folgendes in Terminal ein und bestätige es jweiles mit “Enter”. Bitte beachte die Anführungszeichen. Dieses müssen in diesem Fall mit eingegeben werden.

cd "/Volumes/Der Name deines Laufwerkes”
touch System/Library/Extensions
kextcache -prelinked-kernel System/Library/Caches/com.apple.kext.caches/Startup/ kernelcache -K System/Library/Kernels/kernel System/Library/Extensions

Schritt 8: Jetzt heißt es warten, bis alles “abgearbeitet” ist. Dies kann 5 bis 10 Minuten dauern. – Auf keinen Fall solltest du jetzt abbrechen!

Wenn alles “fertig” ist, kannst du deinen Mac neu starten. Dein Mac sollte wieder durchbooten mit Trim Enabler.

Wenn dies nicht funktioniert, setze alle Änderungen durch Trim Enabler zurück

Sollte dies aus irgendeinem Grund nicht funktionieren, dann kannst du alle Einstellungen, die Trim Enabler vorgenommen hat mit Hilfe der folgenden Schritte zurücksetzen.

Schritt 1 bis 3: Zunächst durchlaufe noch einmal die Schritte 1 bis 3 aus der Beschreibung zuvor.

Schritt 4: Gebe in Terminal die folgende Befehle ein und bestätige sie jeweils mit “Enter”.
Beachte die Anführungszeichen und dass du den Namen deines Laufwerks benötigst. Hast du diesen vergessen, siehe dir noch einmal Schritt 7a an.

cd "/Volumes/Your Disk name”
rm -rf System/Library/Extensions/IOAHCIFamily.kext

cp -r /System/Library/Extensions/IOAHCIFamily.kext System/ Library/Extensions/IOAHCIFamily.kext

chown -R root:wheel System/Library/Extensions

chmod -R 755 System/Library/Extensions

touch System/Library/Extensions

kextcache -prelinked-kernel System/Library/Caches/ com.apple.kext.caches/Startup/kernelcache -K System/Library/ Kernels/kernel System/Library/Extensions

Schritt 5: Jetzt heißt es wieder warten, bis alles bis alles “abgearbeitet” ist. Dies kann 5 bis 10 Minuten dauern. – Auf keinen Fall solltest du jetzt abbrechen!

Wenn alles “fertig” ist, kannst du deinen Mac neu starten. Dein Mac sollte wieder durchbooten OHNE Trim Enabler.

Sollte das alles nicht helfen, oder das obige ist dir zu schwer

Hat das alles nicht geholfen und dein Mac startet weiterhin nicht durch, oder das obige war doch zu schwer für dich, hilft (wohl) leider nur noch eine komplette Wiederherstellung deines Macs.

Hierzu musst du wieder in die “Wiederherstellungskonsole” deines Rechners (CMD+R beim Start gedrückt halten) und kannst anschließend eine “frische” Version, ohne jegliche Daten von OS X 10.10. installieren. – ACHTUNG: ALLE (UNGESICHERTEN) DATEN AUF DEM MAC KÖNNEN HIERBEI VERLOREN GEHEN. Sie sollten nicht verloren verloren gehen, aber können.

Weitere Informationen findest du auf den Seiten von Trim Enabler unter http://www.cindori.org/trim-enabler-and-yosemite/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.